Menu

Wie im richtigen Leben Erleben von Vorurteilen und Diskriminierung

Situationen analysieren

Alter: ab 14 Jahren

Ziel: Erleben von Vorurteilen und Diskriminierung.

Material/Raum: Rollenkärtchen, Situationen zum Vorlesen, möglichst viel freien Platz

Beschreibung: Die Jugendlichen erhalten alle ein Kärtchen mit einer Rolle, die sie nun für die Dauer der Übung einnehmen und die sie den anderen nicht verraten dürfen. Danach wird eine Reihe an Fragen vorgelesen. Wenn die Jugendlichen diese aus ihrer Rolle mit „Ja“ beantworten können, machen sie einen Schritt nach vorne. Beantworten sie die Frage für sich hingegen mit „Nein“, bleiben sie stehen. Hinweis: Verwende keine reale Rolle der anwesenden Jugendlichen.

Situationen und Ereignisse zum Vorlesen:

  • Du hast nie in ernsthaften finanziellen Schwierigkeiten gesteckt.
  • Du lebst in einem bescheidenen Haus mit Telefon und Fernsehen.
  • Du hast das Gefühl, dass deine Sprache, Religion und Kultur in der Gesellschaft, in der du lebst, respektiert wird.
  • Andere Menschen holen zu verschiedenen Problemen deinen Rat ein.
  • Du hast keine Angst, in eine Polizeikontrolle zu geraten.
  • Du weißt, wohin du dich wenden kannst, wenn du Rat und Hilfe brauchst.
  • Du hast ein interessantes Leben und bist zuversichtlich, was deine Zukunft betrifft.
  • Du hast das Gefühl, du kannst studieren und deinen Wunschberuf ergreifen.
  • Du hast keine Angst, auf der Straße oder in den Medien belästigt oder angegriffen zu werden.
  • Du kannst bei nationalen Wahlen deine Stimme abgeben.
Rollen
Du bist eine arbeitslose, allein erziehende Mutter.Du bist ein junger Mann, der im Rollstuhl sitzt.
Du bist die Tochter eines Bankdirektors und studierst Wirtschaftswissenschaften an der Universität.Du bist Berufssoldat beim Bundesheer.
Du bist ein arabisches Mädchen, wurdest muslimisch erzogen und lebst bei deinen Eltern.Du bist ein arbeitsloser Lehrer in einem Land, dessen Amtssprache du nicht fließend beherrschst.
Du bist ein 24-jähriger Flüchtling aus Afghanistan.Du bist der Sohn eines chinesischen Einwanderers, der einen gut gehenden Schnellimbiss betreibt.
Du bist Vorsitzende einer parteipolitischen Jugendorganisation (deren „Mutterpartei“ in der Regierung sitzt).Du bist Inhaberin einer erfolgreichen Import-Export Firma.
Du bist die Tochter des amerikanischen Botschafters des Landes, in dem du jetzt lebst.Du bist die Freundin eines jungen, heroinabhängigen Künstlers.
Du bist 22 Jahre alt und homosexuell.Du bist Model und kommst aus Marokko.
Du bist ein 19-jähriger Sohn eines Bauern in einem abgelegenen Dorf in den Bergen.Du bist ein obdachloser, junger Mann und 27 Jahre alt.

Reflexion: Nach der letzten Frage bleiben alle auf ihren Plätzen stehen und die Betreuungsperson stellt den Jugendlichen Fragen zur Evaluierung (Wie ging es dir in der Rolle? Wie fühlt es sich an, ganz vorne zu stehen? Bei welchen Fragen warst du dir nicht ganz sicher?). Danach wird vorgestellt, wer welche Rolle hat. In der Gruppe wird danach überlegt, welche Auswirkungen Umstände auf das Handeln einzelner Personen haben können. So zeigt sich gut, dass man nicht auf den ersten Blick beurteilen kann, was eine Person bewegt oder zu bestimmten Handlungen verleitet.

Quelle: www.kompass.humanrights.ch, Übung 15 Ein Schritt nach vorn

Sie müssen Cookies in ihrem Browser aktivieren um diese Website in vollem Umfang benutzen zu können.
Sie verwenden einen veralteten Browser mit möglichen Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen.
Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können