Menu

Stille Post der Gefühle Gefühle erkennen und benennen bei sich und anderen

Situationen analysieren

Alter: ab 5 Jahren

Ziel: Kinder erkennen Gefühle und können diese auch bei anderen erkennen.

Material/Raum: Gefühlskarten

Beschreibung: Immer fünf Kinder stellen sich hintereinander auf und schauen alle in eine Richtung. Das letzt gereihte Kind bekommt nun eine Gefühlskarte gezeigt. Er oder sie soll nun dieses Gefühl auf der Karte ohne Worte, also nur pantomimisch, dem nächsten Kind in der Reihe vermitteln, ohne, dass die anderen etwas davon mitbekommen. Dieses Kind muss sich, ebenfalls ohne zu sprechen, die Darstellung ansehen und die Info an das nächste Kind weitergeben. Nachdem das Gefühl dem vordersten Kind in der Reihe dargestellt wurde, darf dieses sagen um welches Gefühl es sich seiner Meinung nach handelt. Die Kinder können nach jeder Runde auch Platz wechseln, so dass immer jemand anderer vorne und hinten in der Reihe steht.

Eine Vorlage zu den Gefühlskarten finden sich im Downloadbereich.

Reflexion: Gemeinsam kann dann in der Runde besprochen und reflektiert werden, wie man merkt, wenn jemand glücklich, traurig, wütend etc. ist. Die Kinder sollen hier beschreiben, wie bzw. woran ihnen das bei anderen auffällt.

Quelle: Spiel- und Anwendungsideen für die Gefühls- und Bedürfniskarten der Mut-Fabrik 2014. Neumann Jens. http://www.mut-fabrik. de/wp-content/uploads/2012/11/Spielideen_2_2014.pdf

Sie müssen Cookies in ihrem Browser aktivieren um diese Website in vollem Umfang benutzen zu können.
Sie verwenden einen veralteten Browser mit möglichen Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen.
Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können